Rolf Zuckowski trifft Martin Tingvall – Wär uns der Himmel immer so nah

Innige Annäherung an das Weihnachtsfest

Rolf Zuckowski widmet sich auf seinem neuen Album „Wär uns der Himmel immer so nah“ in gefühlvollen und tiefsinnigen Liedern für Erwachsene der Advents- und Weihnachtszeit. Die Instrumentalstücke werden interpretiert vom schwedischen Jazzpianisten Martin Tingvall.

Es ist das Fest der Hoffnung und Erwartung, der Wärme und der Zuversicht. Kaum ein Ereignis geht mit derart intensiven Gefühlen und Sehnsüchten einher wie das Weihnachtsfest und Jahr um Jahr vermag sein Zauber aufs Neue die Herzen der Menschen zu öffnen. Auf seinem neuen Album „Wär uns der Himmel immer so nah“ lässt der Liedermacher Rolf Zuckowski den leuchtenden Glanz und die berührende Intensität dieser Zeit in stimmungsvollen Liedern für Erwachsene spürbar werden. Mit dichten, einfühlsamen Texten und betörend schönen Melodien begibt sich Zuckowski auf eine persönliche Spurensuche rund um das bedeutungsvolle Fest und eröffnet den Hörern einen neuen, reifen und erwachsenen Zugang zu Weihnachten.

In Stücken wie „Der Stern“, „Dezemberträume“, „Wenn ich an Weihnachten denk“ oder „Und wenn er wirklich wiederkäm’“ setzt sich Zuckowski mit der weihnachtlichen Botschaft von der Geburt Jesu vielschichtig und sensibel auseinander und deutet sie in seinen Liedern ebenso besinnlich wie klangvoll aus. In farbenreichen Kompositionen, teilweise mit Streicherarrangements angereichert, sind neben Rolf Zuckowski auch weitere Musiker solistisch zu erleben, darunter seine Tochter Anuschka, mit der Zuckowski bereits öfters musikalisch zusammengearbeitet hat und die die Lieder ihres Vaters mit großer Sensibilität durchdringt.

Neben den facettenreichen Kompositionen von Rolf Zuckowski sind auf dem Album neoklassizistische Interpretationen des international renommierten Jazzpianisten Martin Tingvall zu erleben. Ihre musikalische Grundlage bilden die berühmten Kinder-Weihnachtslieder von Zuckowski, darunter der Song „In der Weihnachtsbäckerei“, der für viele große und kleine Hörer untrennbar mit der Adventszeit verbunden ist.