2019 – Deutschlands großes WCMX-Jahr

Die deutsche Rollstuhlskate-(Fan-)Gemeinde blickt gespannt auf das Wettkampfjahr 2019, denn es werden gleich zwei große internationale Wettkämpfe stattfinden.

Deutsche Meisterschaft in Berlin

Die Internationale Deutsche WCMX Meisterschaft, die im vergangenen Jahr in Hamburg zum ersten Mal stattfand, wird am 18. Mai in Berlin ausgetragen. Teilnehmen können Fahrer aus allen Ländern in fünf Startklassen – von Anfängern bis Profis –, deutscher Meister wird natürlich auch diesmal wieder der jeweils bestplatzierte Deutsche. Am Freitag steht die Skatehalle Berlin den Startern bereits fürs Training zur Verfügung. Zuschauen und vor allem die Fahrer anfeuern kann man am Samstag bei den Wettkämpfen, in denen atemberaubende Tricks gezeigt werden. Nach der Siegerehrung darf natürlich eine gemeinsame Party nicht fehlen. Und für die, denen die Wettkämpfe so gut gefallen haben, dass sie auch gerne einmal Rollstuhlskaten ausprobieren möchten, bietet der Drop In e. V., der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) die Meisterschaft ausrichtet, am Sonntag eine Skatepark-Tour durch Berlin an.

Weltmeisterschaft in Köln

Besonders freut sich Fachbereichsleiter Patrick Krause vom DRS aber auf den Sommer, denn er darf die WCMX-Weltelite in Köln begrüßen. Im North Brigade Skatepark werden vom 31.08. bis zum 01.09. zum ersten Mal die Weltmeister in WCMX & Adaptive Skate außerhalb der USA ermittelt. Adaptive Skater – so nennt man behinderte Skateboardfahrer. Meistens sind das Amputierte und Querschnittgelähmte. Mit Aaron „Wheelz“ Fotheringham, dem bisher einzigen Weltmeister bei den Profis, wird der WCMX-Erfinder und somit größte Star der Szene erwartet, um mit spektakulären Stunts seinen Titel zu verteidigen. Natürlich hat auch die Weltmeisterschaft ein Rahmenprogramm. Wer WCMX einmal ausprobieren möchte, wird bei einem Workshop unter Anleitung der Profis Gelegenheit dazu haben. Zum krönenden Abschluss werden auf der After-Show-Party gemeinsam mit allen die Siege, der Sport und die Freundschaft gefeiert.

Weitere Wettkämpfe

Doch nicht nur große Wettbewerbe wird es in diesem Jahr geben. In mehreren kleinen Contests kann jeder einmal Wettkampfluft schnuppern und sich mit anderen messen. Los geht es am 09.03. in Dortmund, wozu der dortige WCMX Treff mit David Lebuser als Kampfrichter einlädt. Es geht natürlich hauptsächlich um Spaß und kleine Preise winken auch. Weitere Termine folgen u. a. in Hamburg.

Termine und weitere Infos unter:
wcmxgermany.de/
oder bei Fachbereichsleiter Patrick Krause [0157 74880445 / wcmx@rollstuhlsport.de]

Fotos: DRS / Patrick Krause, Uli Gasper, Karen Mandau, Eike Michler, Ingo Gessner