Gustav „steht“ auf Abenteuer!

Dürfen wir vorstellen: Das ist Gustav. Wir hatten das Vergnügen, den Siebenjährigen in Aktion zu erleben. Die Begegnung fand in einem Gebäude statt, das für seine Barrierefreiheit berühmt ist: das Haus der Disabled People‘s Organisation im dänischen Taastrup.

Wir verbrachten den Morgen mit Gustav, seiner kleinen Schwester Nanna und seiner Mutter Mia, die uns daran erinnerten, wie wichtig es ist, mobil und eigenständig zu sein. Gustav hat eine bilaterale, spastische Zerebralparese (GMFCS IV) und benötigt Hilfe bei fast jeder Art von Bewegung. Doch im R82 Rabbit Up zeigte er uns, wie das Gerät seine Sinne stimuliert und seine Neugierde weckt – und wie er damit Dinge und Orte erkundet, die er interessant findet. Für die Verständigung mit uns nutzte Gustav Laute und Handzeichen. Beim Malen mit seiner Schwester ließ er uns wissen, dass er das Stehen am Tisch langweilig fand. Als wir nicht schnell genug reagierten, löste Gustav einfach die Bremsen der Antriebsräder und fuhr davon.

Seine kleine Schwester Nanna hatte Spaß daran, Seifenblasen zu machen und in Gustavs Richtung zu pusten, während er im Rabbit Up stand. Dass die beiden ein besonderes Verhältnis zueinander haben, war leicht zu erkennen. Es gelang ihr sogar, ihn zum Ausstrecken seiner Arme zu bewegen. Offensichtlich hatte Gustav vollstes Vertrauen in die Unterstützung und Stabilität des R82 Rabbit Up. Dank der großen Antriebsräder ist er in die Lage, sich umherzubewegen und seine Umgebung zu erkunden. Und was vielleicht noch wichtiger ist: Er kann sich damit aus Situationen entfernen, an denen er nicht teilhaben will. Das ist echte Unabhängigkeit!

Der Rabbit Up ist in vier Größen erhältlich und eignet sich für Kinder von etwa 1 bis 18 Jahren. Seine Mittelsäule hat auf beiden Seiten Schlitze, so dass hier das benötigte Zubehör stufenlos, bei Bedarf auch asymmetrisch, befestigt werden kann.

Mitmachen auf Augenhöhe!

Der Rabbit Up eignet sich für den Einsatz zu Hause und in öffentlichen Einrichtungen wie einer Klinik oder Schule gleichermaßen und darf sogar mit nach draußen! Teilhabe ist wichtig für die Entwicklung. Mit dem Rabbit Up befindet sich das Kind auf Augenhöhe mit Gleichaltrigen und kann so besser mitmachen. Durch die stehende Haltung erhält das Kind einen neuen Blick auf seine Umwelt.

Eigenständigkeit – darauf fahren wir ab!

Der Rabbit Up ist nicht bloß eine Stehhilfe. In Verbindung mit den einfach ansteckbaren Antriebsrädern ermöglicht er dem Nutzer eine bessere Interaktion und Teilhabe. Die aktive Fortbewegung im Rabbit trainiert zudem das Gleichgewicht, die Koordination und fördert die Entwicklung motorischer Fähigkeiten sowie die Kraft der oberen Extremitäten – und ist somit einem klassischem, statischen Stehtrainer klar überlegen. Worauf wartet ihr noch? Fahren wir los ins nächste Abenteuer!