Warum eigentlich bunte Eier?

Weshalb werden die Eier an Ostern eigentlich angemalt? Damit ihr sie dann besser finden könnt – oder steckt vielleicht noch etwas anderes dahinter?

Es gibt verschiedene Vermutungen dazu, warum wir unsere Ostereier bunt anmalen.

Nach christlichem Brauch wird vor Ostern 40 Tage lang gefastet. Zu den verbotenen Lebensmitteln in dieser Zeit zählten früher alle tierischen Produkte, also neben Fleisch, Butter und Milch auch Eier. Kein Wunder, dass diese am Ostersonntag, nach Ende der Fastenzeit, besonders beliebt waren. Dass die Eier hart gekocht wurden, hatte den einfachen Hintergrund, dass die Hennen im Frühjahr besonders viele Eier legen. Um diese haltbar zu machen, wurden sie gekocht. Und wieso bunt? Ganz einfach: um sie von den rohen Eiern zu unterscheiden.

Text: sat1.de